Das Haus

Angefangen haben wir mit der Planung eines Einfamilienhauses auf etwa 150m² ohne jegliche Vorstellungen, dieses wurde dann immer weiter ins Detail durchdacht, bis wir bei einem Bauträger plötzlich ein Foto einer Stadtvilla sahen und plötzlich hatten wir ein ganz neues Bild von einer Stadtvilla! Wir hatten Stadtvillen nie in Betracht gezogen, da sie oft sehr kastelig und kühl wirken – das gefiel uns so gar nicht. Diese Stadtvilla zeigte uns aber, dass man viel mehr daraus machen kann und so begannen wir uns mit dem Thema „Stadtvilla“ zu beschäftigen und so haben wir unsere eigene, ganz indiviuelle Stadtvilla entworfen.

Denn wir dürfen glücklicherweise auf unserem Grundstück auch eine solche bauen 🙂

Gesagt getan, beschäftige ich mich seit nun etwa 8 Monaten (Stand Juni 2016) mit dem Thema und optimiere gefühlt fast wöchentlich unsere Planungen. Den finalen Stand seht ihr auf den Fotos. Bis dahin war es aber ein weiter Weg – auch dabei die Kosten im Blick zu halten ist nicht ganz einfach. Die Villa habe ich in Photoshop entworfen.

Hier seht ihr unseren finalen Grundriss und die Außenansichten!

eg
og
front
rueck
seite2
seite1

Advertisements

33 Gedanken zu “Das Haus

  1. Hallo, meine Frau und ich wollen auch mit Team Massivhaus bauen. Im August soll es dann endlich losgehen. Wir bauen am Stadtrand von Kiel. Ich hatte das mit dem 50% Förderung gelesen und hab dazu mal ein paar Fragen:)

    Wir hatten im Januar das 431 KFW-Forlumar für den Energiegutachter (Fa. Matt) eingereicht. Jetzt hatte ich bei euch gelesen, dass ihr auch noch einen Bausachverständigen habt. Wie habt Ihr das mit der 50%-Förderung gemacht? Muss ich jetzt noch ein Antrag ausfüllen oder reiche ich am ende die Rechnungen vom Bausachverständigen zusammen mir der Rechnung vom Energiegutachter ein? (Also über eine Förderungsnummer)

    Habt Ihr den Baubegleiter von der DEKRA genommen? Team Massivhaus bietet ja die DEKRA Prüfungen für 3000€ an. Wenn man die Dekra direkt selber beauftragt zahlt man etwas weniger.

    Wenn man dann noch die 50% Förderung wiederbekommt wäre das ja super!

    Ich hoffe Ihr könnt uns weiterhelfen! ☺

    Und ich muss schon sagen, Ihr habt ein echten Palast im Bau;)
    Nachdem unser Grundstück schon so teuer war, konnten wir uns nur noch die Stadtvilla 145 leisten^^

    Ganz liebe Grüße aus Kiel

    Jana & Marco

    Gefällt mir

    1. Danke, ach ich hätte ruhig noch mehr Quadratmeter füllen können 😉 Aber 145qm sind doch auch schon ganz gut.

      Genau, es läuft eine Förderung unter der KfW mit einer maximalen Fördersumme bis 4000€.
      1500€ reichen wir von Matt ein (750€ müsste es also wiedergeben) und wir haben eine Baugutachtung mit extra Energieeffizienzbegutachtung von einem freien Bausachverständigen (BSV), also nicht die DEKRA.Laut KfW und BSV müsste somit auch seine Rechnung zu 50% förderbar sein. Da die KfW dies aber erst nach Baufertigstellung auszahlt, können wir es noch nicht mit 100%iger Sicherheit bestätigen.

      Liebe Grüße aus Lübeck und einen guten Bau!
      Selina & Flo

      Gefällt mir

      1. Danke für die Antwort! Ich hab jetzt mal bei der Dekra und der KFW nachgefragt. Beide waren nicht sehr kompetent…. Nachdem der KFW- Mitarbeiter mich 10min in der Warteschleife gelassen hat um sich zu erkundigen sagte er mir, dass nur ein Antrag gestellt werden kann. Und auch nur über ein Gutachter. Und da ich ja schon ein Antrag über die Firma Matt gestellt habe geht kein weiterer.

        Denn die Rechnungen die eingereicht werden, müssen von der Firma Matt gestellt werden.
        D.h. die Dekra müsste dann Ihre Rechnung an die Firma Matt stellen. Und das werden die wohl nicht mitmachen.

        Der Dekra Mitarbeiter der für die Bausachverständigen zuständig ist, kannte nicht mal die Förderungen…. Vielleicht hab ich bei den Mitarbeitern auch einfach Pech gehabt. Aber ich hab jetzt die Motivation verloren;)

        Da ich jetzt genau neben unserem geplanten Neubau wohne werde ich zusammen mit meinen Vater (Mit guter Hausbauerfahrung) die Begutachtung selber machen. Ich habe mich schon auf der Seite von VPB informiert: http://www.vpb.de/baupraxis-neubau.php
        Ich werden auf Jedenfall 2 mal am Tag die Gewerke genau kontrollieren und „alles“ auch die mangelfreien Sachen fotografieren und ein täglches Protokoll schreiben.

        Von wo kommt denn euer Gutachter und was zahlt Ihr für den? Und seid ihr mit Ihm zufrieden?
        Hier in Kiel haben die mir nur freche Angebote gemacht (~10.000€) für einmal die Woche gucken.

        Ich bin ja irgendwie neugierig, was euer Haus gekostet hat;)
        Die 3D Ansicht hattet Ihr ja selber gemacht. Wielange habt Ihr dafür gebraucht? Sieht echt super aus!

        Glg Jana und Marco

        Gefällt mir

          1. Hallo, hast du ein gutes Angebot von denen bekommen? Uns hatten die ein Angebot für 9.990€ gemacht. aber Kontrolle für die ganze Bauzeit. (Also nicht nur die Bauabnahme)
            Das war uns dann doch zuviel.

            Gefällt mir

          2. Also uns wurde von Bauexperts ein Angebot über 10.000€ gemacht für die komplette Baubegleitung (2 mal die Woche Baustellenbesichtigung).

            Gefällt mir

          3. Wir werden in Gettorf bauen,kommen aber aus Kiel. Und soweit ich weiß sind nur die, die dieses KfW Zertifikat haben, auch förderfähig. Ich suche das Mal heraus.

            Gefällt mir

          4. Wir haben uns bei dem Programm auch schon angemeldet. Da reicht man später nur noch die Rechnung des Kfw-Menschen ein und es wird auf Konto überwiesen.

            Gefällt mir

          5. also ich hab bei Bauexperts nachgefragt. Die haben leider das Zertifikat für die Förderung nicht. Dann baut Ihr bestimmt Am Sportplatz in Gettorf? Wir bauen in Ottendorf.

            Gefällt mir

  2. Hallo, Ihr Haus ist sehr groß 🙂 sieht echt klasse auch. Könnten Sie mir mitteilen wie vie kostetl für eine Steckdose zzgl? wir plannen jetzt einen Summ für Elektroarbeit in February 2017 zu reservieren. Danke für Ihre Antworte im Voraus. An

    Gefällt mir

  3. Hallo ihr beiden, tolle „Hütte“.

    Wir überlegen auch, ob wir mit TM bauen sollen. Leider habe ich viele Negativbeispiele bei den Haustagebüchern gefunden. Preislich ist TM aber top. Was haben die euch gesagt wann sie loslegen können. Die hätten so viel zu tun, sodass man mit mindestens 6 Monaten Wartezeit rechnen müsste.

    Habt ihr eure Finanzierung für Grundstück und Haus abgeschlossen, oder hattet ihr das Kapital für das Grundstück „über“.

    Ich würde gerne mit TM bauen, aber wenn ich erstmal monatelang Zinsen für nichts zahlen muss, finde ich das nicht so toll. Wobei man den Unterschied zu den anderen Bauträgern sehen muss. Also bei 30tsd Euro Unterschied kann man schon ein paar Monate Zinsen bezahlen.

    Habt ihr Tipps zum Finanzierer? Welche Heiztechnik werdet ihr verwenden?

    Gruß Sven und Carina aus Kiel

    Gefällt mir

    1. Hallo ihr Beiden! Vielen Dank! Preislich ist TM wirklich fast unschlagbar, aber man muss sich tatsächlich auf lange Wartezeiten einstellen. Die Bauträger und Handwerker sind aktuell aber ja fast überall überlastet. TM hat wohl kürzlich nicht mal mehr neue Kunden aufgenommen, da sie voll sind. Wir rechnen mit unserer Bodenplatte nach der Frostperiode so im März und April. Andere haben da nicht so großzügig gerechnet, aber wir denken uns, lieber vom Schlimmsten ausgehen und dann geht es nachher vielleicht doch schneller, als wenn es andersrum läuft. Wann wir unterschrieben haben und unseren bisherigen Zeitplan könnt ihr ja unter dem Punkt „Zeitplan“ einsehen. Zu den Zinsen ist zu sagen, dass du 1 Jahr bereitstellungszinsfreie Zeit hast und je nur nach Baufortschritt zahlst. Wenn es erstmal losgeht, geht es aber ruckzuck und der Rohnau steht binnen weniger Wochen. Zu den Negativbeispielen kann ich sagen, dass ich bei jedem Bauträger über den ich mich informiert habe, diese und diese Beispiele gefunden habe. Es gab wohl keinen Bauträger bei dem du nur Gutes liest. Das liegt aber weniger am Bauträger, sondern an den Gewerken selber und beim Bau geht nunmal NIE alles gut, dessen muss man sich bewusst sein. Daher sollte man DEFINITIV einen externen Baugutachter dazuziehen und das Geld hiefür investieren.
      Zur Finanzierung: Würde einen externen Finanzmakler oder Dr. Klein wählen. Hier werden alle Banken einbezogen und die für euch besten Konditionen herausgesucht.
      Wir werden eine Gasheizung mit Solarthermie für Brauchwassererwärmung nehmen. Falls ihr über Erdwärme nachdenkt, informiert euch gut, denn die macht eigentlich nur aus ökologischer Überzeugung Sinn – sonst nicht wirklich! Ich hoffe wir konnten helfen 🙂
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  4. Mir gefällt der Grundriss auch total gut! Bin gespannt was Team beim Planungsgespräch dazu sagt!
    Denkt noch an den Kamin, der auch durch das OG muss… ansonsten fällt mir erst einmal nichts auf, was problematisch sein könnte 😉
    Wir bauen z.Z. auch mit Team. Jedoch ein Winkelbungalow (Stand: Fliesenleger kommt in 2 Wochen) und daher kann ich zu dem Thema Bäder „übereinander“ nichts sagen. Ich habe aber auch schon gesehen, dass es möglich ist, es nicht übereinander zu gestalten. Aber wahrscheinlich mit Mehrpreis.
    Was ich euch auf den Weg mitgeben möchte ist, dass es deutlich günstiger wird, kleinere Sonderwünsche direkt mit den Gewerken abzusprechen, als es von Team mit in den Vertrag zu nehmen.
    LG aus Schwerin!
    Denise & Mario

    Gefällt mir

    1. Hallo Denise & Marco! Vielen Dank. Dies ist eine Planung aus einer 3D Software, ich habe noch einen Weiteren mit „meiner normalen“ Software erstellt, dort ist auch oben der Schacht eingeplant 🙂 Möglich ist das auch, die Rohre werden dann eben quer durchs Haus verlegt… und es kostet natürlich mehr!
      Vielen Dank für deinen Tipp, das wissen wir zum Glück und machen es auch genau so! Habe es auch unter dem Punkt „Tipps“ stehen 🙂 Hat soweit denn alles ohne große Probleme geklappt?
      Liebe Grüße und noch viel Erfolg beim weiteren Hausbau – ihr habt es ja fast geschafft!

      Gefällt mir

      1. Die Bauphase hat bisher gut geklappt. Wir liegen im Zeitplan und kleinere Mängel bei der Bauausführung wurden schnell behoben. Aber so wie ich bei anderen Bautagebüchern gelesen habe, liegt es auch viel an den Gewerken, die für das jeweilige Projekt geplant sind…. Wir haben auch oft selbst bei den Gewerken angerufen und nachgefragt, wann Sie kommen bzw. wann was eingebaut wird, anstatt alles über den Bauileiter laufen zu lassen. Auch ein Tipp von einer Bauherren-Familie.
        Bei uns war jedoch die Planungsphase nicht so berauschend. Es hat sich länger hingezogen, als wir dachten. 4 Monate empfanden wir dann doch schon sehr viel. Zum Teil lag es auch an dem Vermessungsbüro, dass wir seitens von Team beauftragt haben, um eine DXF-Datei zu bekommen.
        Aber wie gesagt, die Bauphase lief und läuft deutlich besser.
        Wir drücken euch die Daumen in der Planungsphase und auch bei den Gewerken, die euch zugeteilt werden. Die Handwerkerliste werdet ihr ja dann hier im Netz veröffentlichen? 🙂 Dann kann der ein oder andere bestimmt ein Urteil abgeben.

        Gefällt mir

        1. Ich glaube auch, dass es stark an den Gewerken hängt…an wem auch sonst! Entweder man hat Glück, erwischt die Richtigen…oder eben nicht. Wir können die Handwerkerliste gerne hier veröffentlichen, vielleicht kann der Ein oder Andere wirklich seinen Senf dazu geben. Hier und da haben wir auch schonmal Negatives zu bestimmten Gewerken gehört, diese wollen wir dann meiden oder bitten um Ersatz!
          Bisher ging es bei uns mit dem Termin zum Planungsgespräch recht flott, wir hoffen dass die Planungsphase so weiterverläuft. Auf Grund der starken Regenfälle hat sich jetzt wohl sowieso alles um 4 Wochen nach hinten verschoben.
          Dann wollen wir mal hoffen, dass bei euch weiterhin alles so gut verläuft.

          Gefällt mir

  5. Bei uns liegen die Bäder auch nicht übereinander, aber das war kein Problem. 🙂 Euer Haus gefällt mir total gut, den offenen Wohn-/Essbereich werdet ihr lieben. 🙂

    Gefällt mir

  6. Hallo liebe „Neubauherren“ 🙂 Höchstwahrscheinlich wird Euch der Architekt bei Team sagen, dass das Bad im EG und das Bad im OG über/untereinander liegen muss – aufgrund der Anschlüsse.

    Euer Haus sieht wirklich toll aus 🙂

    Wir ziehen nun in unsere Stadtvilla ein und wünschen Euch ganz viel Kraft, Liebe und Erfolg für euren wundervollen Traum vom Eigenheim!

    Gefällt mir

    1. Hallo 🙂 Vielen lieben Dank erstmal! ❤ Ich hoffe sehr, dass wir das anders lösen können mit einem Fallrohr, denn so ist es jetzt perfekt!! Haben wir aber auch schon öfter gehört, genau aber auch schon gesehen, dass es anders gelöst werden konnte 💪
      Ohh, wie toll. Habt ihr auch mit TM gebaut? Viel Spaß im neuen Haus.

      Gefällt mir

    1. Vielen Dank 🙂 Ich finde einen Luftraum im Wohnzimmer auch toll. Ich denke nur so haben wir mehr Privatsphäre und Ruhe, wenn irgendwann mal Kinder da sind ;). Grundsätzlich finde ich auch einen offenen Wohn- und Eingangsbereich toll – aber ich glaube es ist einfach viel zu laut.
      Plant ihr einen offenen Wohnbereich mit Luftraum?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s