Mit großen Schritten

geht es gerade in Richtung Einzug. Die ersten Räume sind fertig verlegt, alle Fliesen sind mittlerweile eingetroffen und alle Vorbereitungen zum Fliesen abgeschlossen, sodass es heute mit dem ersten Raum fliesen losgehen kann. Ich bin sooo gespannt!

Advertisements

Bodenbeläge

Gestern kamen nun auch unsere Hauptbodenfliesen in Betonoptik in 80x80cm an. Die haben wir nun letztlich online bestellt, da der Lieferant vor Ort 2 Wochen Lieferverzug angekündigt hat. So haben wir sie jetzt gerade noch rechtzeitig bekommen, sodass unser Fliesenleger in den nächsten Tagen starten kann.

Parallel haben wir aber gestern auch schon angefangen unseren Designboden zu verlegen. Wir haben uns Abstandshalter im Baumarkt gekauft, eine Kappsäge zum Sägendes Bodens sowie eine Dämmunterlage aus Alu inkl. Aluklebeband und dann hat man auch eigentlich schon alles zusammen und kann loslegen 🙂 Begonnen haben wir im Gästezimmer, welches wir heute fertigstellen werden! Das gibt nochmal ein ganz anderes Gefühl!

Nun darf es bald mit den Böden weitergehen…

…denn gestern kam unser Designboden an und heute haben wir einen großen Teil unserer Fliesen abgeholt. Es fehlen noch die Dekorfliese für das Gäste-WC, die Holzoptikfliese für das Badezimmer sowie die Betonfliese für den Flur, HWR und das Badezimmer.

 

Fliesenauswahl

Auf Wunsch einer Leserin zeige ich euch mal die aktuelle Fliesenauswahl. Sie ist noch nicht wirklich final, da wir die Fliesenmuster erstmal im Rohbau sehen müssen sobald die Fenster drin sind und dann entscheiden wir uns ganz in Ruhe. Aber bei diesen 3 Fliesen war es bei mir Liebe auf den ersten Blick:

  • Die Porcelanosa Acero Antique
  • Die Fondovalle Portland Hood 2.0
  • Die Fondovalle Portland Hood 2.0 Decorato

Noch gar keine Ahnung habe ich bei den Fliesen in Holzoptik. Oben im Bad soll es ein heller Eicheton sein und unten im Gäste-WC stelle ich mir einen Altholzton vor. Beide Fliesen werden aber an die Waschtischplatten angeglichen.

Die Vorwandinstallationen, die ihr hier seht, werden wir übrigens in EL bauen. Die Dusche wird überfliest und bekommt eine 1,60m lange Glaswand und bleibt nach vorne hin offen. In der Dusche gibt es ein großes Fach, eine Decken-Rainshower und eine integrierte Bank.

Die beiden Fächer an der freistehenden Badewanne werden beleuchtet. Mittig der Fächer läuft der Schacht, ich finde dafür habe ich es ganz charmant gelöst.

Im Gäste-WC werden die Wandarmatur (schwarze Wandarmatur) und das Waschbecken (Betonwaschbecken) sehr exklusiv und ausgefallen, aber ich liebe es. Optisch sind es genau die Modelle, wie auf der 3D-Ansicht. Mir war das „Gäste-WC“ optisch übrigens nicht weniger wichtig, denn die meiste Zeit, tagsüber, wird man wohl eher den Weg ins „Gäste-WC“ auf sich nehmen. Da möchte ich mich genauso wohlfühlen.
Die Dusche soll ebenfalls überfliest werden und einen Eckeinstieg bekommen, den man einklappen kann, so dass bei Nichtbenutzung der Dusche der Raum um etwa 1qm vergrößert wird. Auf eine Duschwanne haben wir bewusst verzichtet, um den Raum optisch größer wirken zu lassen (4,14qm).

Dies hier sind aktuelle 3D-Ansichten der Fliesenkombinationen der Bäder:

Hier noch Fotos der Fliesen aus dem Internet bzw. fotografiert im Fliesenhandel: